Treten Sie mit mir in einen Preisdialog. Auf der Webseite gibt es einen Hinweis, was in meine Zuständigkeit fällt. Sie können mir Ihr Anliegen auf zwei verschiedenen Wegen zur Kenntnis bringen:
► Bei einer konkreten Preisbeanstandung: Füllen Sie das Webformular aus. Nur so ist gewährleistet, dass Sie eine Antwort erhalten.
â–ş Bei einer generellen Bemerkung, die einen Bezug zu einem Posting hat: Hinterlassen Sie einen Kommentar auf meinem Blog. Beachten Sie bitte die Blog-Spielregeln.

Danke fĂĽr Ihr Interesse und Ihr Engagement.

Zwischenruf zum Flughafen Zürich

Das Grounding der Air Berlin dürfte grössere Auswirkungen auf den Flughafen Zürich haben. Die Air Berlin war die Nummer 2 der Anbieter, die von Zürich aus flogen. Obwohl Easyjet einen Teil der Air Berlin Flüge übernimmt, wird man auf einigen Strecken nur Flüge einer Lufthansa Tochter buchen können. Das sind aller Voraussicht nach keine guten Nachrichten für die Flugpreise.
Mit dem Wegbrechen von Air Berlin muss man sich zudem fragen, wie viele Monopolstrecken wird es für die SWISS bzw. Lufthansa künftig geben? Ist der Wettbewerb unter den Konzerntöchtern der Lufthansa ausreichend, um echte Wettbewerbspreise hervorzubringen? Ich habe Zweifel. Daher fordere ich die Politik auf, ihrer Verantwortung gerecht zu werden und die Voraussetzungen für wirksamen Wettbewerb zu schaffen: Es ist unabdingbar, dass der Flughafen in die Lage versetzt wird, günstige Bedingungen für Flugdienstleister bieten zu können. Es nützt nichts, die Voraussetzungen für mehr Wettbewerb zu schaffen aber gleichzeitig so hohe Gebühren zu verlangen, dass praktisch nur Monopolanbieter dauerhaft in der Lage sind, gewinnbringend zu arbeiten. Ich habe bereits im Jahr 2015 dem Bundesamt für Zivilluftfahrt BAZL empfohlen, die Verordnung zu den Flughafengebühren zu überarbeiten, weil diese dem Flughafen erlaubt, überhöhte Gewinne zu erzielen. Die hohen Gewinne des Flughafen Zürichs bestätigen meine Einschätzung. Daher meine Aufforderung an die zuständige Behörde: Die Bedingungen für den Wettbewerb am Flughafen Zürich müssen verbessert werden und die Gebühren müssen sinken.

Bildquelle: flickr.com/fliegender