Treten Sie mit mir in einen Preisdialog. Auf der Webseite gibt es einen Hinweis, was in meine Zuständigkeit fällt. Sie können mir Ihr Anliegen auf zwei verschiedenen Wegen zur Kenntnis bringen:
► Bei einer konkreten Preisbeanstandung: Füllen Sie das Webformular aus. Nur so ist gewährleistet, dass Sie eine Antwort erhalten.
â–ş Bei einer generellen Bemerkung, die einen Bezug zu einem Posting hat: Hinterlassen Sie einen Kommentar auf meinem Blog. Beachten Sie bitte die Blog-Spielregeln.

Danke fĂĽr Ihr Interesse und Ihr Engagement.

Prix du raccordement câblé d’UPC Cablecom au 1er janvier 2016

Ces derniers jours, UPC Cablecom Sàrl (UPC) a annoncé à ses clients une augmentation du prix du raccordement câblé. En février 2015, UPC avait informé la Surveillance des prix qu’elle étudiait des adaptations de son offre pour le 1er janvier 2016 susceptibles d’entraîner une hausse de prix modérée. A cette occasion, UPC avait fait savoir au Surveillant des prix qu’elle considérait que les prix du raccordement câblé résultaient d’une concurrence efficace, et elle lui avait demandé de confirmer que l’adaptation des prix envisagée n’était, de son point de vue, pas problématique.

L’actuel règlement amiable avec UPC prend fin le 31 décembre 2015. En raison notamment du passage de la télévision analogique à la télévision numérique, il paraît nécessaire de réévaluer la délimitation du marché et la concurrence sur ce marché. Compte tenu de la demande d’UPC et du changement technologique dans le domaine de la réception de la télévision, le Surveillant des prix procède à une analyse approfondie du marché afin de déterminer si les conditions légales pour son intervention sont toujours réunies dans ce domaine. Sur la base des résultats de cette analyse, il décidera si, et le cas échéant, sous quelle forme il pourra à l’avenir intervenir sur ce marché. La publication des résultats de l’analyse est prévue pour la fin août 2015.

Preis des Kabelanschlusses der UPC Cablecom per 1. Januar 2016

In diesen Tagen orientiert die upc cablecom GmbH (UPC) ihre Kundschaft über eine Preiserhöhung beim Kabelanschluss. Der Preisüberwacher wurde von UPC im Februar 2015 darüber informiert, dass UPC auf den 1. Januar 2016 Anpassungen ihres Angebots prüft, die eine moderate Preiserhöhung bedingen könnten. Zugleich hat UPC ihre Ansicht dargelegt, dass die Preise für Kabelanschlüsse das Ergebnis wirksamen Wettbewerbs darstellen, und hat aus diesem Grund dem Preisüberwacher beantragt zu bestätigen, dass aus seiner Sicht keine Bedenken gegen die beabsichtigten Preisanpassungen bestehen.

Die laufende einvernehmliche Regelung mit UPC läuft am 31.12.2015 aus. Insbesondere im Hinblick auf den Wechsel von analogem zu digitalem Fernsehen erscheint eine Neubeurteilung der Marktabgrenzung und des Wettbewerbs auf diesem Markt geboten. Angesichts des Antrags von UPC und aufgrund des technologisch bedingten Wandels im Bereich der Fernsehübertragung führt der Preisüberwacher daher eine vertiefte Marktanalyse durch, um abzuklären, ob die gesetzlichen Voraussetzungen für eine Intervention durch den Preisüberwacher in diesem Bereich nach wie vor gegeben sind. Auf Basis der Ergebnisse dieser Analyse wird der Preisüberwacher entscheiden, ob und gegebenenfalls in welcher Form er in Zukunft auf diesem Markt intervenieren wird. Die Publikation der Ergebnisse der Analyse ist auf Ende August 2015 geplant.