Treten Sie mit mir in einen Preisdialog. Auf der Webseite gibt es einen Hinweis, was in meine ZustÀndigkeit fÀllt. Sie können mir Ihr Anliegen auf zwei verschiedenen Wegen zur Kenntnis bringen:
â–ș Bei einer konkreten Preisbeanstandung: FĂŒllen Sie das Webformular aus. Nur so ist gewĂ€hrleistet, dass Sie eine Antwort erhalten.
â–ș Bei einer generellen Bemerkung, die einen Bezug zu einem Posting hat: Hinterlassen Sie einen Kommentar auf meinem Blog. Beachten Sie bitte die Blog-Spielregeln.

Danke fĂŒr Ihr Interesse und Ihr Engagement.

Kommentare (1) -

  • Jürg Wyttenbach

    06.10.2015 16:03:53 |

    Sehr geehrter Preisüberwacher Ihre Untersuchung zu den Generika ist solange wertlos, wie sich einzig auf das Gebiet des gut austarierten Westeuropäischen Pharmakartells beschränken.
    Die Preisdifferenzen zu den USA – ein medizinische Hochpreisland – sind nämlich gigantisch! 100 Pillen Ibuprofen 200 sind in den USA für 7 Dollar erhältlich. In der Schweiz kosten sie rund 10 x mehr. Das Selbe gilt für alle Acetylsalicylsäure-Derivate (Aspirin etc.).
    Viele dieser Billigprodukte stammen aus Indien – ein Markt für 1400 Millionen Menschen. Billigprodukte die angeblich nicht CH tauglich sind.. eben weil sie einfach zu billig sind...

Kommentar schreiben

Loading